Tischtennis beim TuS Chlodwig Zülpich

Eine familiäre Atmosphäre ist uns ebenso wichtig, wie die Förderung von Nachwuchstalenten.

 

Für die Spielzeit 2020/2021 haben wir vier Herren-/Seniorenmannschaften, zwei Jugendmannschaften und eine Schülermannschaft gemeldet. Unsere Mannschaften spielen Oberhaus des Kreises Euskirchen, der Kreisliga und decken insgesamt das gesamte Spektrum des Kreises ab.

 

Wir freuen uns immer über neue Mitspieler in allen Bereichen von Jung bis Alt, von Hobby- bis Leistungssportler.

 

Schauen Sie doch beim Training einfach mal vorbei!

 

 

Mitteilung des TuS Chlodwig Zülpich Vorstand

 

Hallo liebe Beiratsmitglieder, liebe Mitstreiter, 

 

es ist schon wieder eine Weile her, dass wir miteinander kommuniziert haben. Aber zugegebenermaßen ist zum Jahresstart leider nicht viel passiert und wir alle waren durch die Corona-Nachrichtenlage fremdgesteuert. Nun sollte so langsam, aber sicher der corona-bedingte „Winterschlaf“ aber wieder beendet werden. Wir wissen, Ihr fiebert dem Neustart genauso entgegen, wie wir und nun sind in der Tat die ersten Schritte machbar. Die Stadt Zülpich öffnet ab 

Montag die Sportplätze wieder und es ist für bestimmte Sportgruppen und unter gewissen Regelungen die Rückkehr in den Trainingsbetrieb möglich. Die Sporthallen bleiben allerdings einschließlich der Umkleide- und Duschmöglichkeiten geschlossen.  

 

Im Anhang findet Ihr dazu die Vorgaben der Stadt Zülpich. Sie richten sich nach dem 

berühmt/berüchtigten Öffnungs-Stufenplan der Bundes- und der Landesregierung und basieren auf der Öffnungsstufe 3 und der Inzidenzzahl 50-100. Demnach sind, anders als bei der Impf-

Reihenfolge, die jüngeren Generationen im Vorteil. Und das ist aus unserer Sicht mehr als sinnvoll, denn immerhin sollen sich junge Sportler endlich mal wieder sportlich betätigen und an „die frische Luft“ kommen und zum anderen treffen sie sich schon absehbar wieder in Klassenstärke täglich in der Schule. Bis zum Alter von 14 Jahren dürfen die Jugendlichen in Gruppenstärke trainieren. Alle anderen dürfen sich auch sportlich betätigen, aber nur als Individualsportler und das mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten oder beliebig vielen Personen aus einem Haushalt. 

 

Wir hoffen jetzt einmal, dass sich die Corona-Situation weiter entspannt, dann werden die weiteren Öffnungsstufen hoffentlich bald möglich sein. Die Vorgaben werden aber vom Kreis Euskirchen kommen. Der TuS-Vorstand empfiehlt da auch noch eine zurückhaltende und vorsichtige Gangart. Wir hoffen und rechnen weiter auf eine Inzidenz von 50-100. Das wäre ja schon mal etwas. Danach wäre zwar ab dem 22.03. auf den Außenanlagen sogar Kontaktsport möglich, allerdings nur mit tagesaktuellen Schnell- oder Selbsttests. Auch dazu hat der Vorstand eine klare Meinung: Wir sehen nicht, dass der Verein in der Lage ist, unabhängig von den Kosten, das organisatorisch zu stemmen und können nur empfehlen, bis Anfang April, und in der Hoffnung, dass die Inzidenzzahl zumindest stabil bleibt, noch Geduld zu haben. 

 

Wir stehen im ständigen Austausch mit dem Schul- und Ordnungsamt und werden Euch auf dem Laufenden halten. Unabhängig davon, bitten wir aber, uns über Eure Öffnungsschritte zu informieren und sie mit der Geschäftsstelle abzustimmen. Die Fußballjugend und auch die Leichtathletikabteilung wird kommende Woche mit den ersten Gruppen loslegen. Nach Rücksprache mit der Stadt werden wir das Sportgelände aber im Gros geschlossen halten und wirklich nur Sportler auf das Gelände lassen. 

 

Darüber hinaus würden wir uns gerne zeitnah und sofern es die Situation zulässt, im Gremium Beirat treffen. Der Neustart wird dann natürlich das bestimmende Thema sein. Wir sind so zuversichtlich, dass wir im Sommer wieder in einen Normalbetrieb übergehen können und  spätestens nach den Sommerferien auch in nahezu allen Sportarten der Meisterschaftsbetrieb wieder aufgenommen wird. Darauf sollten wir, und sicherlich habt Ihr da auch schon Alle konkrete Vorstellungen, vorbereitet sein. Das Angebot, ggfs. auch Werbeflyer zu erstellen und zu veröffentlichen, steht natürlich nach wie vor. Interessant dürfte das in erster Linie für Individualangebote im Bereich Gesundheits-, Fitness- und Seniorensport sein. Aber natürlich können wir auch in den Mannschaftsportarten eine Werbekampagne starten. 

 

Vielleicht macht sich die eine oder andere Abteilung auch Gedanken, was in den Sommerferien möglich sein könnte. Viele unsere Mitglieder werden sicherlich, wenn möglich, dem ersten Urlaub entgegenfiebern, aber wir sind davon überzeugt, dass es genauso so viele, wenn nicht sogar noch mehr Mitglieder gibt, die diesen Sommer zuhause verbringen werden/müssen.  

 

Last but not least habt Ihr sicherlich bemerkt, dass wir im Februar, einen Monat später als gewöhnlich, den ersten Mitgliedsbeitrag eingezogen haben. Wir können nur sagen: Wow!!!! Die Treue unserer Mitglieder ist schon sehr beeindruckend. Es gab natürlich auch die eine oder andere Klage oder einfach auch nur Anfrage, ob das alles noch so rechtens ist, aber das war wirklich nur eine zu vernachlässigende Minderheit und in dem einem oder anderen Fall haben wir für die individuelle Situation auch Verständnis gezeigt. Über 98 % aller Beiträge sind aber klaglos eingegangen und auch die wenigen Austritte sind zu vernachlässigen. Wenn wir nun im späteren Verlauf des Frühjahres wirklich wieder durchstarten können, dürften wir diese „Verluste“ schnell kompensiert haben. Wir überlegen uns schon jetzt, wie wir uns da später bei den Mitgliedern wieder erkenntlich zeigen können und vielleicht machen wir das auch gemeinsam. Aber bis dahin bitten wir erst mal Euch, die Ihr nah an den Mitgliedern dran seid, unsere Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen.  

 

So, das soll es erst mal gewesen sein. Wir werden jetzt hoffentlich absehbar wieder mehr und öfter voneinander hören, denn das muss ja auch mal gesagt werden: Ihr fehlt uns!!! Nie waren soziale Kontakte so wertvoll wie heute.  

 

Und vielleicht dürfen wir uns als Vorstand an dieser Stelle noch an einem Appell beteiligen: Impfen rettet Leben!!!! Und nicht nur das, jede Impfung wird uns ganz sicher einem normalen Vereins- und Sportleben näherbringen. 

 

In diesem Sinne, bleibt gesund, mit sportlichen Grüßen

Gerd-Rüdiger Wasmuth

Öffnung Vorgaben Stadt Zülpich

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf nachstehendes Konzept der Stadt Zülpich mit Stand vom 09.03.2021 wird mit der Bitte um Beachtung und Einhaltung verwiesen.  

Konzept der Stadt Zülpich zur Wiederinbetriebnahme der städt. Sportflächen unter den aktuellen Rahmenbedingungen der Corona-Schutzmaßnahmen

In der ab dem 08.03.2021 gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW treten für die Nutzung der städtischen Sportstätten folgende Änderungen in Kraft.

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb ist auf und in allen öffentlichen Sportanlagen weiterhin unzulässig (z. B. Turnhallen). Ausgenommen von diesem Verbot sind die im Folgenden genannten Optionen für Sport unter freiem Himmel.

Bei Nutzung der Sportanlage übernimmt der Verein bzw. durch den Verein benannte Personen die Verantwortung darüber, dass die Mindestabstände während der Nutzung gewahrt sind und dass der Zugang zu den Sportplätzen insofern beschränkt wird, dass eine unzulässige Nutzung ausgeschlossen ist.

Zulässig ist aktuell der Sport unter freiem Himmel für:

A. Einzelsportler*in, Sport zu zweit, Sport in Familien

          Personen allein

          Zwei Personen zusammen

          Beliebig viele Personen aus einem Hausstand

          Maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen

  

B. Sport für Kinder in Gruppen

Bis zu 20 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sportaktivitäten durchführen. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleitende/Trainer*innen/Aufsichtspersonen betreut werden.

Zwischen den unter A und B genannten Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf einer Sportanlage betreiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von jeweils 5 Metern einzuhalten.

Darüber hinaus ist folgendes zu beachten:

          Gemeinschafts-, Umkleide- und Waschräume bleiben geschlossen.

          Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind unzulässig, ebenso der Freizeit- und Amateursport in allen Turnhallen

          Die Teilnehmenden werden vor jeder Sporteinheit auf die geltenden Verhaltensmaßnahmen und Hygienevorschriften hingewiesen.  

          Sanitäranlagen sind zum Händewaschen sowie zur Toilettennutzung zu öffnen. Hierbei besteht Maskenpflicht.

          Hygiene- und Desinfektionsmittel sind bedarfsorientiert vom Verein bereitzustellen. Die allgemeinen Hygieneregelungen bezüglich Handhygiene, Nießetikette etc. sind einzuhalten.  

          Das Betreten sowie Verlassen der Sportanlagen hat unter Einhaltung der Abstandsregeln und mit Maske zu erfolgen. Die Trainer*innen/Übungsleiter*innen reinigen und desinfizieren sämtliche genutzten Sportgeräte nach dem Training.  

          Jegliche Körperkontakte, z. B bei der Begrüßung müssen unterbleiben.  

          Anwesenheitslisten sind durch die Trainer*innen/Übungsleiter*innen zu führen, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.

          Zuschauerbesuche sind untersagt. Ausnahme, die es nach Möglichkeit aber zu vermeiden gilt: Bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten einer Sportanlage durch eine erwachsene Begleitperson gestattet. Hier ist auf die Abstandsregelung von 1,5 Meter zu achten.  

Eine               Sonderstellung     haben     die          Schulen.               Hier        ist         Sportunterricht    (einschließlich Schwimmunterricht) auch in Turnhallen zulässig (§ 9 Abs. 4 CoronaSchVO).   

Die aktuelle Fassung der Coronaschutzverordnung hat eine Gültigkeit bis einschließlich 28.03.2021. Sie werden umgehend informiert, sofern sich zwischenzeitlich oder aus der nachfolgenden Verordnung relevante Veränderungen ergeben.

 

Mit freundlichem Gruß

Florian Schröder

Stadt Zülpich 

Trainingszeiten:

Dienstags + Freitags

18:00 - 19:30 Uhr Schüler und Jugendtraining

19:30 - 22:00 Uhr Seniorentraining (Hobby + Mannschaftsspieler)